Augenringe füllen

Strahlende Augen lassen das Gesicht frisch und erholt wirken. Augenringe können eine genetische Ursache haben oder aufgrund äusserer Einflüsse verursacht werden. Zusätzlich können sich Tränensäcke bilden. Wenn diese Veränderungen stark stören, gibt es Abhilfe.

Augenringe korrigieren

Die Haut unter den Augen ist sehr dünn. Eine starke Durchblutung dieses Areals wirkt deshalb schnell dunkel, da die Venen durch die zarte Haut scheinen. Zusätzlich kann sich mit dem Alter das Fettgewebe abbauen und die Haut sackt ab. So entstehen dunkle Augenringe.

Hyaluron

Eine Methode die Augenringe zu vermindern, ist es sie mit Hyaluron zu unterspritzen. Einerseits füllt die Substanz die abgesackte Haut und hebt sie an. Andererseits wird die Haut besser mit Feuchtigkeit versorgt, da Hyaluron die Fähigkeit hat, Wasser zu binden.

Eigenfett

Die Methode die Augenringe mit Fett zu füllen, ist eine sehr natürliche. Dafür muss der Arzt erst eine Mini-Fettabsaugung durchführen. Danach wird das Fett aufbereitet und eingespritzt.

Nach der Behandlung bleiben ca. 40 % des Fettgewebes am neuen Ort bestehen. Die restlichen baut der Körper wieder ab. Deshalb ist eine erneute Auffüllung nach ca. sechs Monaten sinnvoll. Die dann verbleibenden Fettzellen, sichern ein nachhaltiges Ergebnis.

Blutplasma (PRP)

Bei der PRP-Behandlung entnimmt der Arzt zuerst Blut, welches er dann in einer Zentrifuge aufbereitet. Das daraus gewonnene Plasma wir zu einem Extrat verarbeitet und wieder injiziert.

Der Effekt ist nicht sofort sichtbar, sondern tritt erst eine Weile nach der Behandlung ein.

Abklärung

Der Arzt bespricht mit Ihnen welche Methode für Sie geeignet ist. Im Falle einer Eigenfett-Aufspritzung sucht er die bestmögliche Stelle, um das Fett zu entnehmen.

Behandlungsablauf

Eigenfett

Der Arzt macht eine Mini-Fettabsaugung. Dabei sind nicht sämtliche Schritte notwendig, die man bei einer eigentlichen Fettabsaugung unternimmt.

Über Fettabsaugung informieren

Anästhesie:
Lokalanästhesie

Dauer des Eingriffs:
ca. 2 Stunden

Gesellschaftsfähig:
ca. 1 Stunde nach dem Eingriff

Kontrolltermine:
1 Termin am nächsten Tag

Schmerzen:
leichtes gut aushaltbares Brennen bei der Injektion sowie bei der Entnahme des Fettes

Hyaluron

Der Arzt trägt ein betäubendes Gel auf die zu behandelnde Stelle auf und spritzt dann das Hyaluron. Danach erhalten Sie ein kühlendes Kissen.

Anästhesie:
Lokalanästhesie mittels Creme

Dauer des Eingriffs:
ca. 15 Minuten

Gesellschaftsfähig:
sofort

Kontrolltermine:
bei Bedarf

Schmerzen:
Das Aufspritzen unter den Augen ist nicht schmerzfrei. Das Schmerzempfinden ist von Person zu Person unterschiedlich. Bei Bedarf erhalten Sie Schmerzmittel.

Blutplasma PRP

Die medizinische Praxisassistentin nimmt Ihnen Blut ab. Dieses wird aufbereitet. Sind die Injektionen bereit, spritzt Ihnen der Arzt das PRP.

Dauer des Eingriffs:
ca. 60 – 90 Minuten

Anästhesie:
lokal

Gesellschaftsfähig:
sofort, es können leichte Rötungen auftreten, die sich gut überschminken lassen

Resultate:
Effekt nach ca. 1 – 3 Monaten sichtbar

Kontrolltermine:
bei Bedarf

Schmerzen:
ein leichtes Brennen

Kosten:

Die Kosten variieren so stark, dass wir hier keine Preise nennen können. Wir teilen Ihnen diese gern im Beratungsgespräch mit.

Ein Beratungsgespräch kostet CHF 100 und wird angerechnet, wenn eine Behandlung folgt.

Sind Sie interessiert an einer Behandlung?
Dann melden Sie sich für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Dabei können wir
Ihnen auch individuell die Kosten mitteilen.