Bruststraffung

Eine Bruststraffung ist angezeigt, wenn die Elastizität von Haut und Gewebe mit zunehmendem Alter nachlässt. Ehemals straffe Brüste erschlaffen und die Frau fühlt sich nicht mehr wohl mit ihrer Oberweite.

Auch in jüngerem Alter können Hängebrüste ein Problem sein. Eine ungünstige Veranlagung oder eine Schwangerschaft können jugendliche, straffe Brüste hängen lassen.

Kombination mit Brustvergrösserung oder Brustverkleinerung

Oft erreicht man das schönste Ergebnis, wenn man die Bruststraffung mit einer Brustvergrösserung oder Brustverkleinerung verbindet. Dabei werden Implantate eingesetzt oder eben Gewebe entnommen.

Über Brustvergrösserung informieren
Über Brustverkleinerung informieren

Abklärung

Im ersten Gespräch mit dem Arzt bespricht er mit Ihnen die zukünftige Form Ihrer Brüste, Ihre Erwartungen und Wünsche.

Behandlungsablauf

Voruntersuchung

Circa ein Woche vor der Bruststraffung findet eine präoperative Untersuchung statt, wo beispielsweise eine Blutentnahme und ein EKG gemacht wird.
Dauer: ½ h

Operationstag

Sie erscheinen am Morgen mit nüchternem Magen in der Praxis. Der Arzt bespricht die Operation nochmals mit Ihnen und nimmt das Einzeichnen vor. Wenn dies geschehen ist, erhalten Sie die Vollnarkose und er führt die Operation durch. Sie werden in den Aufwachraum gebracht und verbringen dort den Rest des Tages. Am Abend gehen Sie nach Hause.

Anästhesie:
Vollnarkose

Operationsdauer:
ca. 2 – 4 h

Nachbehandlung:
Tragen eines Spezial-BHs für 6 Wochen

Arbeitsunfähigkeit:
je nach Arbeit ca. 1-2 Wochen

Sport:
je nach Sportart ca. 4 – 6 Wochen Pause

Kontrolltermine:
2

Schmerzen:
meist nur geringe Schmerzen

Kosten

CHF 6000 – 16 000

Ein allfälliges Beratungsgespräch kostet CHF 100 und wird angerechnet, wenn eine Behandlung folgt.

Sind Sie interessiert an einer Behandlung?
Dann melden Sie sich für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Dabei können wir
Ihnen auch individuell die Kosten mitteilen.