Blutplasma (PRP) gegen Haarausfall

Haarausfall gehört zum Älterwerden. Wem dies zu früh geschieht, oder wer ihn ganz abwenden möchte, findet mit der PRP-Behandlung eine Lösung.

Was geschieht bei der PRP-Behandlung?

PRP bedeutet Platelet-Rich Plasma, zu deutsch plättchenreiches Plasma. Das abgenommene Blut wird in einer speziellen Zentrifuge in seine Bestandteile getrennt. Daraus gewinnt man Thrombozyten reiches Plasma und verarbeitet dieses zu einem Extrat.

Dieses muss sofort nach der Verarbeitung injiziert werden. An seinem Bestimmungsort angekommen, regen die Wachstumsfaktoren und Stammzellen des PRP die Zellerneuerung und Regeneration alter Haarwurzeln stark an. Der Haarausfall wird gestoppt und im besten Fall entsteht eine Neubildung von Haarfollikeln.

Behandlungsablauf

Sie treten in die Praxis ein und der Arzt klärt sie über die Behandlung auf. Danach nimmt Ihnen die medizinische Praxisassistentin Blut ab. Dieses wird aufbereitet. Sind die Injektionen bereit, spritzt Ihnen der Arzt das PRP.

Dauer des Eingriffs:
ca. 60 – 90 Min.

Anästhesie:
lokal

Gesellschaftsfähig:
sofort

Resultate:
Effekt nach ca. 1 – 3 Monaten sichtbar

Anzahl Termine:
3-6 Behandlungen empfohlen evt. 1 weitere Behandlung nach 1 Jahr zur Erhaltung des Resultats

Schmerzen:
ein leichtes Brennen

Kosten

CHF 800 pro Behandlung

CHF 2000 für 3 Behandlungen, zahlbar im voraus

Ein allfälliges Beratungsgespräch kostet CHF 100 und wird angerechnet, wenn eine Behandlung folgt.

Sind Sie interessiert an einer Behandlung?
Dann melden Sie sich für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Dabei können wir
Ihnen auch individuell die Kosten mitteilen.